Viadrina Logo
Jura Logo
Foto Logo

Article Comparison - Abkommen zur Erhaltung der Seehunde im Wattenmeer

II. Begriffsbestimmungen

Im Sinne dieses Abkommens

a) bedeutet »Seehund« ein Tier der Art Phoca vitulina;

b) bedeutet »Abkommensgebiet« das als »Wattenmeer« bekannte Wassergebiet einschließlich aller Sandbänke in diesem Gebiet sowie aller Vorländereien vor der Nordseeküste Dänemarks, der Bundesrepublik Deutschland und der Niederlande von Blaavandshuk im Norden bis Den Helder im Westen. Die Hauptverbreitungsgebiete und die wichtigsten Wanderwege liegen im Wattenmeer;

c) bedeutet »Seehundpopulation« alle Seehunde, die sich zu irgendeiner Zeit im Abkommensgebiet aufhalten;

d) bedeutet »Lebensstätte« jeden Teil des Abkommensgebiets, der für die Aufrechterhaltung der lebenswichtigen biologischen Funktionen der Seehunde einschließlich, ohne jedoch darauf beschränkt zu sein, der Fortpflanzung, des Werfens, des Säugens, der Futteraufnahme und des Ruhens, von wesentlicher Bedeutung ist;

e) bedeutet »Übereinkommen« das am 23. Juni 1979 in Bonn unterzeichnete Übereinkommen zur Erhaltung der wandernden wildlebenden Tierarten;

f) haben die in Artikel I Absatz 1 Buchstaben a bis d und i des Übereinkommens verwendeten Begriffe in diesem Abkommen dieselbe Bedeutung.